Kommentar zu einem Leserbrief

27. Januar 2017

Fraktionsvorsitzender Michael Kempf kommentiert einen Leserbrief von Herrn H.-Dieter Prangenberg mit dem Titel „Man kann es einfach nicht glauben“ erschienen im Rodenbach Kurier Nr. 40 vom 10. Januar 2017:

Leider sehe ich mich veranlasst den oben genannten Leserbrief von Herrn Prangenberg zu kommentieren. Obwohl Herr Prangenberg meines Wissens nicht an der öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung vom 08.12.2016 teilgenommen hat, behauptet er in seinem Leserbrief, dass es während der Haushaltsdebatte gegenüber der CDU-Fraktion eine politische Entgleisung des SPD Fraktionsvorsitzenden gegeben hätte. Dies ist definitiv nicht korrekt. Richtig ist, dass ein Teil der Haushaltsrede der SPD-Fraktion (bzw. eine Textstelle in der Rede die bereits veröffentlicht wurde) interpretierbar war bzw. ist. In der Sitzung vom 08.12.2016 wurde dies allerdings offiziell von der CDU-Fraktion per Wortmeldung bzw. Gegenrede hinterfragt und noch in der gleichen Sitzung durch Herrn Link ausführlicher erklärt und damit richtiggestellt. Damit wurden alle Unklarheiten beseitigt, Interpretationen sind damit überflüssig. An dieser Stelle möchte ich Herrn Link ausdrücklich entlasten.
Die Art und Weise wie Herr Prangenberg (ebenfalls Mitglied der CDU) seine Vorwürfe in seinem Leserbrief platziert ist insgesamt sehr unschön. Er unterstellt der SPD Fraktion u.a. versuchte Meinungsmanipulation, führt einen Vergleich zu östlichen Geheimdiensten an und schreibt weiter – ich zitiere „ Frei nach dem Motto: „ Es wird schon was hängen bleiben“. Das ist für mich ebenfalls interpretierbar und hat ein „Geschmäckle“, gerade weil jetzt die Wahlkampfsaison wieder beginnt.
Da Herr Prangenberg u.a. auch schrieb, dass es Vorwürfe gegen gewählte Gemeindevertreter der CDU-Fraktion gab, die ehrenamtlich tätig sind, möchte ich an dieser Stelle besonders erwähnen, dass auch alle Kollegen der SPD- und FDP-Fraktion in der Gemeindevertretung ehrenamtlich tätig sind.
Gerade in diesem Gremium lautet einer der Leitsätze der FDP Fraktion: „Liberal bekennt sich zu Freiheit, Fairness und Fortschritt“ (Zitat von Herrn Wolfgang Gerhardt, FDP). Und so möchten wir von der FDP-Fraktion in unserer Gemeindevertretung weiterhin mit allen Fraktionen fair und konstruktiv zusammenarbeiten um Rodenbach weiter voran zu bringen.
Und gerade damit in diesem Zusammenhang und in Bezug auf alle Rodenbacher Gemeindevertreter kein „Geschmäckle“ zurückbleibt, habe ich diese Richtigstellung geschrieben und danke Ihnen fürs Lesen.

Für die FDP-Fraktion Rodenbach,
Michael Kempf
Email: info@fdp-rodenbach.de
Web: www.fdp-rodenbach.de