Absage der FDP Grenzsteinwanderung

FDP Ortsverband14. März 2020

Für manche Rodenbacher war es unfassbar: Da sprach eine liberale Partei von Grenzen. Ausgerechnet die FDP, die wie keine andere Partei für Freiheit steht und das Wort “frei” sogar zu ihrem Namensbestandteil gemacht hat.

Nun sorgt ein mikrobisch kleiner Täter von weit her dafür, dass die FDP Rodenbach die am 28. März 2020 vorgesehene Grenzsteinwanderung absagen muss. Die geplante Führung durch den Geschichtsverein Rodenbach e.V. wird verschoben. Die FDP Rodenbach dankt Matthias Basile, der uns durch den Wald zu den historischen Artefakten geführt hätte, für sein Verständnis für unsere Absage. Es geht darum, uns alle zu schützen.

Unbarmherzig öffnet uns das Coronavirus COVID-19 die Augen dafür, dass die Rolle von Grenzen neu diskutiert werden muss. Grenzen haben eben nicht nur Freiheitsräume definiert, sondern auch geschützt. Wer beim Thema “Sicherheit” nur an braune Vergangenheit und Panzer denkt, lebt im letzten Jahrhundert.

Innerhalb weniger Wochen verursacht ein winziges Virus weltweit nicht nur Einschüchterung und Milliardenverluste, sondern auch Einschränkungen unserer Reisefreiheit und unseres sozialen Lebens.

Eine Grenzsteinwanderung mit Symbolik: Täglich werden Unternehmen und Kommunen, aber auch Privatleute von Hackern attackiert. Für sichere Infrastrukturen ist immer noch nicht gesorgt. Digitalisierung ist auch in Oberrodenbach nicht mit der Einrichtung eines Computerraums für PC-Fans erledigt. Die Freien Demokraten setzen sich seit Jahrzehnten für intelligentere Digitalisierung ein. Dem Datenklau, dem Phishing und der Verbreitung digitaler Viren müssen ebenso ein Ende gesetzt werden wie dem Coronavirus.

Wieviel Freiheit wir uns in Rodenbach erlauben wollen und können, wird angesichts von Quarantäne, Verboten und Schließungen ein zentrales Thema bleiben. Auch das Leben im Altenzentrum, in den Kindertagesstätten und Horten geht uns alle an. Nun wird es mehr noch als bisher auch auf soziale Medien ankommen, den Zusammenhalt nicht zu verlieren. Hier schützt und hilft die Digitalisierung.

Der Täter von weit her ist mikrobisch klein: Ein Virus stört unsere Gemeinschaft. Diesmal nicht virtuell im Internet, sondern real: Das Coronavirus COVID-19. Leider müssen wir unsere geplante Wanderung verschieben und bitten um Verständnis!

Vorstand der FDP Rodenbach