Prominenz beim Neujahrsempfang

20. Januar 2018

Der Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten in Rodenbach, Michael Kempf, bekräftigt sein Vertrauen in die Parteispitze: Anlässlich des Neujahrsempfangs der FDP Main-Kinzig am 20. Januar 2018 im Hanauer Kurhaus Wilhelmsbad traf Michael Kempf mit Nicola Beer zusammen, der Generalsekretärin der FDP. Trotz ihrer hohen Verantwortung in der FDP in Deutschland fand Nicola Beer den Weg nach Hanau, um am Neujahrsempfang des Kreisverbandes teilzunehmen.

Der Neujahrsempfang der FDP im Arkadenbaus des Kurhauses Wilhelmsbad entwickelt sich zum wichtigen Networking Event über den Kreis der FDP hinaus: So lassen es sich auch Vertreter von CDU und SPD nicht nehmen, dabei zu sein, wenn der Landesvorsitzende René Rock, der Bürgermeister von Gelnhausen, Daniel Christian Glöckner, der Hanauer Stadtrat a.D. Dr. Ralf-Rainer Piesold, Kreisvorsitzender Kolja Saß und andere prominente FDP-Akteure das Wort ergreifen. Aus Rodenbach reiste auch Bürgermeister Klaus Schejna, Vorsitzender der SPD Kreistagsfraktion, an.

Der Besuch der Veranstaltung hatte sich für alle gelohnt: Es blieb nicht bei Dank und schönen Worten, sondern René Rock ergriff das Wort, um der Stimme der Freiheit Gehör zu verschaffen. Grundlage dieser Freiheit ist ein funktionierender Rechtsstaat. René Rock sieht die vielfältige Bedrohung rechtsstaatlicher Prinzipien. Der Bürger müsse sich wieder darauf verlassen können, schnell und sicher zu seinem Recht zu kommen.

René Rock nutzte die Gelegenheit auch zur Vorstellung neuer Ideen, wie die Probleme unserer Zeit in den Griff zu bekommen sind. So setzt er sich dafür ein, jedem die Chance zur Weiterbildung zu garantieren. Der technologische und wirtschaftliche Wandel lässt viele Berufe wegfallen. Wer von diesem Wandel betroffen ist, dem sei daher nicht bloß mit Arbeitslosengeld, sondern nur mit Bildung geholfen. René Rock setzt sich daher für einen Umbau dieses Systems ein, so dass jeder wieder faire Chancen erhält.

Am Rande des Neujahrsempfangs bekräftigte Michael Kempf die Unterstützung auch aus der FDP Rodenbach für die Entscheidungen der FDP Bundespartei, das Mitregieren von Bedingungen abhängig zu machen. Der Vorstand der Freien Demokraten im Main-Kinzig-Kreis dankte Nicola Beer ausdrücklich für die nicht nur im Rahmen der Sondierungsgespräche in den letzten Monaten erbrachten, hervorragenden Leistungen.